NEWS
Placebo
© Foto: www.matthiasleonhard.at



insKabarett.com — Nadja Maleh
Nadja Maleh auf insKabarett.com

HAPPY&NESS — Nadja Maleh
Nadja Maleh bei HAPPY&NESS



Nadja Maleh auf YouTube
Videos von Nadja Maleh auf YouTube


         
  HIER finden Sie alle nächsten AUFTRITTS-TERMINE    
   
   
NADJA MALEH – Ich lieb mich, ich lieb mich nicht …

Jetzt bestellen:

www.styriabooks.at
www.thalia.at
www.amazon.de
und natürlich im Buchhandel
Nadja Malehs ERSTES BUCH
ist ab sofort erhältlich! 

  • Humorvolle und kluge Selbstliebe für starke Frauen – ein Plädoyer
  • Das erste Buch der preisgekrönten Kabarettistin
  • Mitmachbuch für Erwachsene: Illustrationen, Elemente zum Selbertesten und Verschenken

Die beliebte Kabarettistin Nadja Maleh gibt in ihrem ersten Buch vielfältige Anstöße zur Selbstliebe: Mal gelingt sie besser, mal schlechter. Nämlich dann, wenn wir an uns herumnörgeln, uns kleinreden, und uns entmutigen lassen. „Behandle andere so, wie Du von ihnen behandelt werden willst“: fair, liebevoll, aufmerksam, humorvoll, freundlich, einfühlsam, großzügig. Also behandle dich selber genauso gut! Sei dir selber deine beste Freundin! Die syrisch-tirolerische Wienerin zeigt uns mit viel Humor, Mut und Sprachwitz, wie wir mit uns selbst Freundschaft schließen und wie wir dadurch unsere Beziehungen glücklicher gestalten können. Vor allem die mit uns selbst. Am besten sofort damit beginnen!
STYRIA BUCHVERLAGE, MOLDEN


Feedback/LeserInnenkommentare

„... Ich hab schon eine feine Zeit mit Ihrem Buch verbracht und mir gestern freudig einen Tulpenstrauß geschenkt. Einfach so. Yes!“ Marion E.

„Ein Buch wie Hühnersuppe, oder Milch mit Honig oder Griesbrei von der Oma mit Butter, Zucker und Zimt. Ein Buch wie „comfort food“. Danke! Habe es gerade in der Badewanne gelesen. Hab ich mir gegönnt. Und dabei wieder erkannt, wie bös ich oft zu mir bin. Wir kennen das. So schwer abzugewöhnen. Ich nehme ein neues Wort mit: Selbstmitgefühl. Und den goldenen Scherbenkleber. ... Ob Männer das auch lesen? Vielen Dank, möge es viele Menschen froh und leicht machen. Spread the love. And pour me that Basil Gin!” Nadja H.

„Ich hab es von Anfang bis Ende durchgefressen, es liest sich wunderbar und leicht! Und ich hab sehr viel lachen müssen, weil mich der Humor sehr anspricht, aber das Wesentliche bei dem Buch ist, dass es bei mir persönlich einen Dialog in mir losgetreten hat, der sich mit dem Spannungsfeld Weiblichkeit, Stärke, Entspannung, Nein-Sagen und Schwäche auseinandersetzt, das sind grad große Themen bei mir ... Und das ist definitiv von dem Buch getriggert worden, wofür ich dir dankbar bin. Ich werde das jetzt menschlich und künstlerisch aufarbeiten!“ Sabine S.

„Dein Buch ist spitze! Humorvoll geschrieben mit vielen Impulsen zum Thema Selbstliebe. ... und die vielen netten Zeichnungen!“ Andreas P.

„Liebe Nadja! Ich habe gerade das Buch gelesen: Ich lieb mich, ich lieb mich nicht. ... Kompliment, super geschrieben. Vielen Dank für die Zeit zum Nachdenken meiner selbst. Lg. Maria“ Maria
   
   
    Nadja Maleh als Gastsolistin
im Stadttheater Baden in der Operette „Die Rose von Stambul” 
Termine unter www.buehnebaden.at
   
   
    Kurz-Kritiken Hoppala!

„… Abwechslungsreich, politisch klug und trotzdem nie übertrieben moralisierend.
Ein weiteres gutes Programm der Hausmarke Maleh.”
Stefan Weiss/Standard

„Diese Frau ist pures Dynamit. Adrenalin pur und verbal intravenös …
Mit Witz, mit Hochspannung und einem Talent jenseits von dieser Welt!”
Hillevi Hofmann/SCHICKmagazin

„Maleh macht Hoppala!: Spagat mit Haltung! … Souveräne Comedy.”
Peter Blau/Falter

„… Doch es wäre nicht Nadja Maleh, würde sie ihren (versteckt tiefgründigen)
Ulk nicht durch ernste bis bittere Wortmeldungen durchbrechen …!”
Mathias Ziegler/Wiener Zeitung

   
     
   

Nadja Maleh in CONCERT (Kritiken)

Auch wenn es in einem ihrer Songs heißt „Ein bisserl was fehlt immer“ so lässt die fulminante, musikalisch höchst abwechslungsreiche Bühnen-Show von Nadja Maleh keinerlei Wünsche offen. Tolle Stimme, tolle Rhythmen und dazwischen launige Conferencen – ein richtiger Wohlfühlabend!
Doris Glaser (Radio-Redakteurin Ö1)

„Nadja Maleh und Band. Endlich singt diese großartige Frau ganz selbstverständlich und aus vollem Herzen einen Abend lang ihre Lieder, dass es eine riesen Freude ist dabei zu sein. Unterhaltung mit Haltung für alle Sinne!“
Birgit Denk (Sängerin/Moderatorin)
 


Nadja Maleh, Best-Of Kabarett
   
       
 
NEUE CD ab sofort erhältlich!
Zur CD-Bestellung auf www.nadjamaleh.com/shop … hier klicken!

NADJA MALEH — SONGS VOL.2 CD
     
     
 
Zuhause bei Nadja Maleh!
Interview auf www.tele.at

Zuhause bei Nadja Maleh — Tele.at  Zuhause bei Nadja Maleh — Tele.at  Zuhause bei Nadja Maleh — Tele.at Fotos Copyright: Philipp Tomsich
     
     
 
INTERVIEW in der MADAME online:
„Schmäh, Sprengkraft und keinen Genierer”
www.madamewien.at

MADAME WIEN  MADAME WIEN
Fotos Copyright: Nina Tschavoll
     
     
  Nadja Maleh unterstützt „Gewaltfrei Leben” – die Kampagne zur Verhinderung von Gewalt an Frauen und Kindern.

Nadja Maleh unterstuetzt "Gewaltfrei Leben"

     
     
 
Interview mit Nadja Maleh zum Weltfrauentag 2015
mit Andrea Buday von „Look”

1) Was bedeutet Ihnen der Weltfrauentag am 8. März?
Maleh: Für mich persönlich ist ohnehin jeden Tag Weltfrauentag, aber schön, dass die restliche Welt und ich das mal für einen Tag gemeinsam feiern können!

2) Schon mal für ein Frauenanliegen auf die Barrikaden gestiegen bzw bei einer Demo mitgemacht?
Maleh: Sei es in meinen Kabarettprogrammen oder in privaten Diskussionen: ich setze mich immer für Frauenanliegen ein!

3) War oder ist es schwierig, als Frau in der Kabarettszene zu bestehen?
Maleh: Ich war in dem Leben immer nur eine Frau, deshalb hab ich keine Vergleichsmöglichkeiten, ob´s als Mann leichter wär! Aber als Kabarettistin zu bestehen ist auf jeden Fall kein Kindergeburtstag (obwohl: die sollen ja echt alles andere als easy sein!) Hm, wie wär es eigentlich mit einem Ministerium für die Humorgleichstellung von Mann und Frau?!? Naja, wahrscheinlich wär der Beauftragte eh wieder ein Mann! :)

4) Was muss sich auf jeden Fall noch ändern bzw verbessern?
Maleh: Noch viel – und zwar in unseren Köpfen! Damit eine Begegnung auf Augenhöhe stattfinden kann: zwischen Mann und Frau, zwischen Groß und Klein, zwischen Grantler und Migrantler!

5) Sind Sie gern Frau?
Maleh: Immer. Fast … immer, oft, auf jeden Fall sicher … hin und wieder naja … aber meistens … JA KLAR!

6) Es gibt angeblich den Trend (gerade bei jungen Frauen) zum Retroweibchen – also zurück zu Heim und Herd. Sehen Sie das auch so!?
Maleh: Wenn das Heim 7 Schlafzimmer, 5 Bäder, einen begehbaren Schrank, ein Whirlpool am Dach und einen Designerherd hat … und ein Büro, von dem aus man/frau die Welt beherrscht – warum nicht?!

7) Im nächsten Leben: Lieber ein Mann?
Maleh: Lieber ein Krokodil, das hat wenig natürliche Feinde!

8) Darf eine selbständige Frau auch gelegentlich mal Weibchen sein?
Maleh: Eine selbständige Frau darf ALLES.

     
     
 
Portrait von Nadja für den Österr. Integrationsfonds
Portrait von Nadja
für den Österr. Integrationsfonds
www.integrationsfonds.at/magazine
     
     
 
wordrap vormagazin januar 2013
nadja maleh wordrap vormagazin januar 2013
… als PDF downloaden/öffnen
     
     
  Interview mit Nadja Maleh
für das Nachrichtenportal RELEVANT
www.relevant.at
     
     
  Igudesman & Joo in Vienna Konzerthaus Silvester 2011 YouTube
featuring Sir Roger Moore, Nadja Maleh Julian Rachlin,
Georg Breinschmid, Thomas Gansch

Bitte hier klicken um das Video zu sehen!
     
     
  Interview mit Nadja Maleh für www.inwien.at:
www.inwien.at
     
     
  Nadja Maleh erhält den Österreichischen Kabarettförderpreis 2010
Mehr Infos zum Preis unter
wien.orf.at/stories/449411/
     
       
Nadja Malehs Kolumne aus dem GENUSS.MAGAZIN 05/2009
Bitte hier klicken um das PDF zu öffnen.
     
     
„Wir sind gerne schiach!”
Nadja Maleh und Andrea Händler im Interview für „Compliment”
Bitte hier klicken um das PDF zu öffnen.
     
     
       
NACH OBEN